Preisgekrönt und fit - Erst- und Zweitklässler aus Homfeld erhalten Jugendumweltpreis

Umweltschutz und Fitness aktiv gelebt

Foto: H-J. Kühl; https://www.shz.de/lokales/landeszeitung/verzicht-auf-taxi-mama-id22151897.html

Wo andere darüber reden, wie man die Umwelt schonen kann, verzeichten zehn unserer Schülerinnen und Schüler aus Homfeld seit längerem auf den Komfort eines trockenen und bequemen Schulwegs mit dem Auto.

Jeden Tag - ganz egal, wie das Wetter war - haben sie sich aufs Rad gesetzt und sind in Begleitung von Eltern zur Schule geradelt. Nach dem Motto "Es gibt kein schlechtes Wetter, sondern nur schlechte Kleidung", sind sie ein tolles Vorbild dafür, dass man sein Auto stehen lassen und zu Fuß oder mit dem Fahrrad etwas für seine Gesundheit und die Umwelt tun kann.

Das wurde auch von der Gemeinde Aukrug so gesehen: Der Jugendumweltpreis ging zu Recht an die zehn Kinder und ihre Eltern. Denen gilt die besondere Anerkennung, weil sie sich die Zeit genommen haben, mit allen Kindern unterwegs zu sein.

Auch die Aukrugschule sagt: Herzlichen Glückwunsch! Und es wäre großartig, wenn viele Kinder und Erwachsene sich dieser tollen Aktion anschließen würden!

Zurück